Abschlussgottesdienst "800 Jahre Burgberg"
Die Feierlichkeiten "800 Jahre Burgberg" fanden mit einem ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, 27. Dezember in der St.-Vitus-Kirche ihren offiziellen Abschluss. Pfarrer Mattthias Hammer von der evangelischen Kirchengemeinde Hürben-Burgberg gratulierte in seiner Predigt den Festvereinen - angesichts der vielen erfolgreichen Veranstaltungen - zu diesem "Riesenfest" und sprach für die großartige Leistung seinen Respekt aus. "Viele Mitbürger waren das ganze Jahr mit vollem Herzen dabei und haben an einem Strang gezogen, selbst die, die nicht dabei waren schlossen die Feierlichkeiten in ihre Herzen ein", so Matthias Hammer. Dekan Stefan Cammerer zelebrierte den Gottesdienst und ermunterte die ganze Dorfgemeinschaft, auch im Gebet zusammenzustehen.
Mit dem Kyrie, dem Gloria, dem Sanctus und Agnus Dei der "Messe breve" von Charles Gounod und unter der Leitung von Inge Sturm umrahmte der gemischte Chor der Gesang- und Theatervereinigung Burgberg den Gottesdienst. Den klangvoll-einfühlsamen Interpretationen und der versierten Orgelbegleitung von Philip Bleicher wurde am Schluss der ökumenischen Feier großer Beifall entgegengebracht.

Einzug in die Kirche mit den Fahnenabordnungen der Feuerwehr, dem Musikverein, den Ministranten und den Geistlichen. Foto: db

Wetter